Antisemitismus in Deutschland: vor und nach dem 7. Oktober 2023

Michel Friedman, Dalia Grinfeld, Shelly Kupferberg

Summary
Der Rechtsanwalt, Philosoph, Publizist und Moderator Michel Friedman geht mit Dalia Grinfeld, der Stellvertretenden Direktorin für Europäische Angelegenheiten bei der Anti-Defamation League (ADL) in einen Austausch über die aktuelle Lage von Jüd*innen in Deutschland. Shelly Kupferberg moderiert.
Stage 2
Conversation
German
Live Übersetzung
Conference

Sie beleuchten den besorgniserregenden Anstieg von Antisemitismus und Jüd*innenhass nach dem 7. Oktober 2023 und diskutieren, welche fatalen Auswirkungen der Antisemitismus im Digitalen für ihre Lebenswirklichkeiten im analogen Raum hat.
Moderieren wird das Gespräch die Journalistin, Redakteurin und Moderatorin Shelly Kupferberg.

Im Anschluss an die Session wird eine Signiersession (13.00-13.15 Uhr) mit Shelly Kupferberg zu ihren Büchern "Spannungsfelder: Leben in Deutschland" & "Isidor: Ein jüdisches Leben" am Dussmann-Büchtertisch stattfinden.

Auf dem Foto schaut Michel Friedman direkt in die Kamera. Er trägt einen schwarzen Anzug, ein weißes Hemd und eine schwarze Krawatte. Er steht vor einem Bücherregal.
Rechtsanwalt, Philosoph, Publizist und Moderator
Dalia Grinfeld schaut direkt und freundlich in die Kamera. Sie hat schulterlanges lockiges Haar und trägt ein gelbes Oberteil. Sie sitzt vor einer Fensterfront.
Stellvertretende Direktorin für Europäische Angelegenheiten
Shelly Kupferberg stützt sich auf dem Bild mit ihren Armen auf einem Treppengeländer ab. Ihr rechter Arm stützt den Kopf und sie blickt in die Kamera.
Freie Journalistin, Moderatorin & Autorin