Verloren auf Plattformen

Patricia Cammarata, Simon Hurtz, Dirk von Gehlen, Katharina Nocun, Johnny Haeusler

Summary
Wie und wo leben wir online, nachdem Elon Musk Twitter kaputt gemacht hat? Was macht das mit uns als Communities?
Stage 2
Panel
German
Conference

Für viele von uns war Twitter für Jahre der zentrale Ort im Netz, der sowas wie eine digitale Heimat darstellte. Wir lernten uns teilweise dort kennen, wir verfolgten dieselbe Debatten, wir kommunizierten dort und informierten uns. Irgendwann wurde es ungemütlicher, nicht mehr so beschaulich, für viele sogar richtig unangenehm oder sogar gefährlich. Mit der Machtübernahme durch Elon Musk war der Traum endgültig aus und wir verteilten uns auf die Plattformen, die es auch noch gab oder die neu hinzukamen, um Twitter zu ersetzen.

Aber wo stehen wir heute, 18 Monate nachdem eine Toilette in das Twitter Hauptquartier getragen wurde? Werden wir noch eine gemeinsame Heimat zwischen Mastodon, Threads, Bluesky, Instagram, TikTok und LinkedIn finden? Was ist der Stand von sozialen Medien in Deutschland und ist unsere Sehnsucht nach dem früheren Twitter vielleicht nur Nostalgie an eine vergangene Zeit, die in der Zukunft ganz anders werden wird? 

 

Foto Johnny Haeusler von Ben Böhm
Co-Founder re:publica & TINCON