Ulrike Demmer

sie/ihr
Intendantin
Ulrike Demmer, Intendantin Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Photo credit / Image credit
Maurice Weiss, Ostkreuz

Ulrike Demmer, Intendantin des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), geb. 1973, stammt aus Solingen.
Sie studierte Rechtswissenschaften in Bonn und Berlin. Nach dem Besuch der Berliner Journalistenschule volontierte sie beim ZDF. Sie arbeitete u. a. für radioeins vom rbb, den NDR (Extra 3) sowie für das ZDF-Morgenmagazin. Während ihrer Zeit beim Spiegel, unter anderem als Korrespondentin für Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, erhielt sie den Deutschen Reporterpreis und den Henri-Nannen-Preis. Dann wechselte sie ins Berliner Focus-Büro, anschließend als Leiterin ins Hauptstadtbüro des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND). Von 2016 bis 2021 war Ulrike Demmer stellvertretende Sprecherin der Bundesregierung.
Der Rundfunkrat des rbb hat Demmer im Juni 2023 zur Intendantin des rbb gewählt. 

Sessions

Ask me anything – Intendantinnen-Talk mit rbb-Chefin Ulrike Demmer

Ulrike Demmer, Konrad Spremberg

Summary
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk: Digital, regional, weltoffen und unentbehrlich für die Demokratie. Ulrike Demmer, seit Herbst 2023 im Amt, berichtet über bewährte Qualität und notwendige Reformen im rbb. Auf der Bühne des ARD Perspective Labs stellt sie sich den Fragen des Publikums.
Journalism
Platforms
Participation & Access
ARD Perspective Lab
Conversation
German
Conference

Ist Neutralität cringe? Wie man mit News viral geht, wenn der Algorithmus Meinung und Aktivismus belohnt

Astrid Maier, Fabian Grischkat, Johanna Rüdiger, Ulrike Demmer

Summary
Meinung produziert Reaktion und damit Engagement - also die Währung, die auf TikTok und Co zählt und Reichweite generiert. Was bedeutet das für Journalist*innen, die mit neutralen Informationen, sprich News, auf diesen Plattformen die junge Zielgruppe erreichen wollen?
Journalism
Platforms
Stage 2
Panel
German
Conference