a.l.p.h.a

Jeffrey van der Geest, Julian Moreno Motta, Casper Westhausen

Info
Location: Arena

a.l.p.h.a is an interactive installation wherein an AI captures the visitors appearance, sending their data to the natural language model GPT-3 to generate a personalised poem. This work highlights the potential of using AI to subvert the dry nature of data collection as a means to create playful and interactive art.
Installation
English
Off Stage

ENG: a.l.p.h.a is an interactive installation wherein an A.I. generates original poems based on the appearance of the people with which it comes in contact with. This is done using computer vision and machine learning algorithms such as pose, object, and gender recognition. To engage with the system, visitors are encouraged to step into a.l.p.h.a’s  field of vision and choose an item from a collection of objects. This data is then sent to the natural language model GPT-3 to generate a personalised poem and is subsequently printed for the participants to take home.

a.l.p.h.a was previously exhibited at Silent Green (2022), Aquarium (2021)

 

DE: a.l.p.h.a ist eine interaktive Installation, in der eine künstliche Intelligenz originelle Gedichte auf der Grundlage des Aussehens der Menschen, mit denen sie in Kontakt kommt, generiert. Dies geschieht mit Hilfe von Computer Vision und Algorithmen des maschinellen Lernens wie Posen-, Objekt- und Geschlechtserkennung. Um mit dem System in Kontakt zu treten, werden die Besucher aufgefordert, in das Sichtfeld von a.l.p.h.a zu treten und einen Gegenstand aus einer Sammlung von Objekten auszuwählen. Diese Daten werden dann an das natürlichsprachliche Modell GPT-3 gesendet, um ein personalisiertes Gedicht zu generieren, das anschließend ausgedruckt wird, damit die Teilnehmer es mit nach Hause nehmen können.

a.l.p.h.a wurde zuvor ausgestellt bei Silent Green (2022), Aquarium (2021)