TikTok & Medienkompetenzvermittlung bei KiKA // Wie geht das zusammen?

Rafael Bies, Elisabeth Möckel

Zusammenfassung
2023 geht KiKA auf die Plattform TikTok, um dort Medienkompetenz zu vermitteln. Wie soll das aussehen, was wird vermittelt und wer soll erreicht werden? Wie unterscheidet sich das Angebot dort vom Magazin „Team Timster“, das linear wie non-linear seit 2015 Medienkompetenz im werbefreien Raum vermittelt?
ARD Perspective Lab
Podiumsdiskussion
Deutsch
Conference

Das Team hinter dem Format und dem Kanal stellt auf der re:publica-Bühne das Angebot für Kinder ab 13 Jahren vor.

Was machen wir auf TikTok: Wir reflektieren die tägliche Smartphone- und Social Media-Nutzung und greifen sie als Sketch, Roleplay oder Selbstexperiment auf. Wir übersetzen trockene, unattraktive Themen in witzige Situationen. Und die schlauen Lösungen gibt es ganz nebenbei. Wir nehmen uns vor allem die 4 großen Themen vor, die auf die Zielgruppe mit der eigenen Handynutzung einprasseln: Hatespeech, Fake News, eigener Schutz (vom Umgang mit eigenen Daten bis gefährliche Challenges), Mental Health.

Partner
Das bin ich. Rote Jacke, wirre Haare. Manche sagen, ich sei der Bruder von Adam Driver. Bin ich nicht.
Redakteur
lächelnde Frau mit blauer Jacke
Redaktion Nonfiktion; Medienkompetenzthemen