• Es ist richtig, dass die re:publica eine Gesellschaftskonferenz ist – und sich deshalb viel mit Konzepten, "analoger Software" und Politiken beschäftigt. Infrastrukturen und Hardware interessieren uns aber ebenso.

  • Wie können wir (digital) neu- lernen und weiter lernen? Research & Education präsentiert generationenübergreifende Konzepte, Ideen und Projekte im Bereich von Bildung und Wissenschaft.

  • Ganz neu bei der# rp18 dabei ist das Segment “Leisure & Lifestyle”. Nicht nur auf dem Innenhof haben diese Themen sowieso schon stattgefunden, deswegen jetzt auch mit eigenem Label.

  • Politik und Gesellschaft in all ihren Dimensionen sind mehr denn je ein Thema, dem wir uns auf der re:publica 2018 zuwenden wollen.

  • Jenseits der Buzzwörter Industrie 4.0, Internet der Dinge oder Big Data: Diese Begriffe tauchen immer in Diskussionen zum Thema auf, wie neue Technologien unseren Alltag besonders im Arbeitskontext verändern.

  • Wir leben mitten im postdigitalen Zeitalter. Das Netz ist allgegenwärtig, auch und gerade in Kunst und Kultur.

  • Mobilität erreicht heute neue Dimensionen: Sprechen wir von der Zukunft von Mobilität, denken wir nicht mehr nur an autonome Autos oder Car-Sharing-Start-ups, sondern an einen gesamtgesellschaftlichen Transformationsprozess.

  • Der re:publica-Track – Das beste Drumherum.