Julia Boxler

she / her
X3 Podcast, Arte Tracks East, Regisseurin, Speakerin, Moderatorin
portrait of Julia Boxler
Photo credit / Image credit
Andreas Pein

Julia Boxler arbeitet transdisziplinär in Journalismus, Film und Podcasting. 

Sie hat mit X3 den ersten deutschen Podcast zu "postost" Identitäten mitgegründet. Sie ist Moderatorin, Speakerin und Jurorin zu Themen rund um "postost", konzipiert und moderiert Festival- und Talkformate, ist im Team von Arte Tracks East, das für den Deutschen Fernsehpreis nominiert wurde und war Co-Kuratorin der Ausstellung POSTOST: Україна/Urkaine. Des Weiteren war sie mehrere Semster Gastdozentin an der Universität zu Köln.

Geboren in Kasachstan, 1996 mit 10 Jahren als Spätaussiedlerin nach Deutschland migriert und aufgewachsen in Königs Wusterhausen, lebt sie heute in Berlin.

Nach den Dreharbeiten zu ihrem Debütfilm "bye bye baby" zog sie nach Almaty in Kasachstan, wo sie zwei Jahre lang als Journalistin lebte. Anschließend arbeitete sie als Gräfin-Marion-Dönhoff-Stipendiatin des Auswärtigen Amtes bei dem russischen Oppositionssender TV Rain/Dozhd, bevor sie wieder nach Berlin zurückkehrte.

 

 

 

Sessions

Lass das mal unser Thema sein! Ein Perspektivwechsel für den „Migrationsdiskurs“

Isabel Schayani , Yağmur Ekim Çay, Nalan Sipar, Julia Boxler, Mertcan Usluer

Summary
Alle sprechen über Migration, aber wer spricht über migrantische Themen? Strukturelle Diskriminierung, abgeschottete Außengrenzen, rechtsextreme Gewalt, internationale Krisen: Das geht uns alle an. Aber wer berichtet darüber? We've got you covered: Ein Panel der Neuen deutschen Medienmacher*innen.
Diversity
Journalism
Participation & Access
Panel
German
Conference